Parteien als Motor der kommunalen Demokratie

In der demokratischen Verfassung der Bundesrepublik haben die Parteien eine zentrale, aber natürlich keine ausschließliche Funktion für die politische Willensbildung. In den Parteien werden die zentralen politischen Anliegen formuliert. Hier werden die Kandidaten für die Wahlen der Abgeordneten auf allen politischen Ebenen (Stadt, Kreis, Land, Bund, Europa) nominiert. Die Parteien stehen dabei im Dialog mit allen anderen gesellschaftlichen Kräften. Doch die Rolle der Parteien für die politische Willensbildung und die Vorauswahl der Kandidaten für die Wahrnehmung von politischen Mandaten aufgrund freier Wahlen ist nicht wegzudenken.

Der Stadtverband Bad Kreuznach führt regelmäßig Informationsveranstaltungen und Mitgliederversammlungen zu aktuellen Themen durch. Zuletzt zur Frage des Baus der Ost-West-Trasse. Mitglieder erarbeiten in Arbeitskreise. Die Regeln, nach denen die innerparteiliche Demokratie sich vollzieht sind im Parteiengesetz, der Satzung der Bundes-SPD und in der Satzung des Stadtverbandes festgelegt.